Timberland Schuhe – Trends 2012

Robuste Schuhe mit einem auffälligen Design. So könnte die Beschreibung für Timberlandschuhe über Jahrzehnte geklungen haben. Vor allem die Winterstiefel sind hier sehr berühmt. Doch auch die Designer des riesigen Timberlandimperiums haben ihre Kreation über die Jahre angepasst.

Im Jahr 2012 beschränkt sich Timberland aufs wesentliche. Unter der Rubrik Earthkeepers bringt die Firma verschiedene Schuhe auf den Markt. Diese wurden aus nur vier Stoffen, nämlich Bio-Baumwolle, Naturkautschuk, rostbeständiges Aluminium und Leder, hergestellt. Die Umweltfreundliche Kollektion ist teil der neuen Marketing-Strategie und soll ein Markenzeichen des Unternehmens werden. Respekt!!!

Neben dieser Neuerung besinnt sich Timberland aber auch auf Altbewährtes. Schicke Schuhe für den Bootsausflug sind nach wie vor im Paket enthalten. Nicht nur auf dem Wassergefährt macht man damit eine gute Figur. Kombiniert mit einer Jeans sind die Treter der letzte Schrei. Auch hier hat sich Timberland was einfallen lassen.
Schuhe die aufgrund neuester Technologien keinen Tropfen Wasser ins Innenleben lassen. Wahnsinn.

Auch die Wanderer unter uns hat der Oldtimer unter den Schuhherstellern nicht vergessen. Ein atmungsaktiver und wasserfester Schuh ermöglicht es ihnen überall und bei jeder Wetterlage zu Wandern.

Wem nach dem ständigen auf und ab die Füße glühen, der sollte sich den Radler Trail Camp Schuh zulegen. Durch das Fleece im Innenfutter verleiht er ihnen ein sehr bequemes Gefühl und sorgt für Erholung.

Man kann sagen , dass Timberland sich nicht auf bunte Farben oder völlig neue Kreationen verständigt hat.
Die Firma hat aber einen Marketingplan der viele neue Käufer anlocken könnte.
Manchmal ist Bequemlichkeit und Qualität eben doch besser als Schrilles und Extravagantes.