Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger

Google hat mit seinem erst kürzlich ausgerollten Pinguin Update für eine Menge Wirbel bei den SEO-Agenturen gesorgt. Obwohl laut offizieller Google Stellungnahme angeblich nur rund 3% der Suchmaschinen Ergebnisseiten davon betroffen sein sollen, ist das Echo aus der Netzgemeinde wesentlich höher ausgefallen. Zudem wurden zahlreiche Kollateralschäden vermeldet und nicht jeder Seitenbetreiber hat von diesem Update profitiert. Fakt ist, eine gute und saubere Suchmaschinenoptimierung wird immer wichtiger und dazu benötigt es echte SEO Experten.

Neuer Algorithmus von Google

So muss ein sauberer Linkaufbau in Zukunft nicht nur gezielt und behutsam angegangen werden, sondern wird auch immer mehr von strategischer Bedeutung in der Planung. Thematische Links werden dementsprechenden immer begehrter aber auch wertvoller. Für den Kunden bedeutet dies wohlmöglich höhere Kosten und Geduld, bis spürbar Ergebnisse der Suchmaschinenoptimierung verzeichnet werden können.

Mittlerweile spielt auch die Art der Verlinkung eine gewichtige Rolle und auf vielen Seo Webseiten liest man häufig, das sich ständig wiederholende Linktexte nun als schädlich erweisen sollen. Hierbei wird zukünftig wohl mehr Sorgfalt bei den Linktexten gelegt als in der jüngeren Vergangenheit. Allerdings sind bisher kaum echte Fakten über das aktuelle Google Pinguin bekannt. Dies macht folgerichtig eine genaue Einschätzung deutlich schwieriger.

Inhalte von Webseiten sehr relevant

Außerdem müssen die Inhalte einer Webseite ebenfalls ordentlich aufbereitet sowie informativ sein, damit der Besucher auch den Mehrwert einer Seite sofort erkennen kann. Dazu helfen neben Bilder oder Grafiken, auch gut gemachte Videos. Dazu muss auch die komplette Seitenstruktur im Auge behalten werden und eine logische und einfach zu bedienende Navigation gehört ebenso zu den Optimierungsmaßnahmen.

Für SEO Agenturen hat sich mit diesem Pinguin Update eine ganze Menge geändert und die Suchmaschinenoptimierung noch komplexer gemacht, als sie es schon war.